Jäger - Tödliche Gier

Jäger - Tödliche Gier

Originaltitel: Jägarna
Genre: Thriller • Krimi • Drama
Regie: Jens Jonsson • Johan Lundin
Hauptdarsteller: Rolf Lassgard • Anna Azcarate
Laufzeit: DVD (267 Min)
Label: Edel Germany GmbH
FSK 12

Jäger - Tödliche Gier   23.04.2019 von MarS

Nach dem großen Erfolg des schwedischen Kriminalfilms Die Spur der Jäger und dessen Fortsetzung Die Nacht der Jäger, durfte Hauptdarsteller Rolf Lassgard für die Fernsehserie Jäger - Tödliche Gier erneut in die Rolle des eigenwilligen Ermittlers Erik Bäckström schlüpfen. Edel Motion veröffentlicht die Fernsehadaption nun auf DVD...

 

Inhalt

 

Der ehemalige Kriminalkommissar Erik Bäckström (Rolf Lassgard) hat seinem Dienst in Stockholm den Rücken gekehrt und will sich in seiner nordschwedischen Heimat zur Ruhe setzen. Während er seine Zeit in Einsamkeit genießt und sich um sein verfallenes Haus kümmert, ist sein Neffe Peter (Johan Marnius Nordahl) inzwischen in die Fußstapfen seines Onkels getreten und arbeitet bei der örtlichen Polizei unter Kommissarin Sanna (Ia Langhammer) und seinem Ausbilder Richardsson (Johannes Kuhnke) als Anwärter. Im Moment setzt der Ort alle Hoffnung auf den Bergbauunternehmer Markus Lindmark (Pelle Heikkilä) und dessen Bruder Karl (Sampo Sarkola), der mit Eriks Schwester Karin (Annika Nordin) verheiratet ist, denn neu entdeckte Goldvorkommen sollen endlich wieder Leben in die Stadt bringen und deren Zukunft sichern. Als Markus von Unbekannten mit Stahlkugeln attackiert wird, verdächtigt der zunächst Umweltaktivisten, doch die Polizei hat mangels handfesten Beweisen keinerlei Handhabe. Da bittet Peter seinen Onkel Erik um seinen Beistand, der sich bereitwillig wieder in seine einstige Arbeit stürzt. Erik stößt bei seinen Nachforschungen jedoch nicht nur auf Widerstand bei der Polizei im Ort, sondern gerät auch in Konflikt mit der Loyalität seiner eigenen Heimat gegenüber...

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern des Krimigenres geht es in Jäger - Tödliche Gier weniger um die Suche nach einem unbekannten Täter, sondern vielmehr um ein psychologisches Duell auf zwischenmenschlicher Ebene, welches seine Spannung daraus bezieht, wie die beteiligten Figuren mit der Situation und den Ereignissen umgehen. Schon früh wird klar, wer hinter allem steckt und wer hier etwas zu verbergen hat, was die Aufklärung jedoch nicht ihrer Intensität beraubt, sondern diese ganz im Gegenteil auf eine sehr emotionale, tiefgründige und fesselnde Ebene hebt. Jäger - Tödliche Gier zeigt auf, wozu Machthunger, Geldgier, Korruption, aber auch Loyalität und Familienliebe einen Menschen treiben können, und welchen Einfluss selbst kleinste Entscheidungen auf einen selbst sowie das eigene Umfeld haben können. Die dadurch entfesselte düstere Seite der Menschen dominiert das Geschehen, stets perfekt unterstützt von der kargen, rauen Landschaft des schwedischen Nordens, während die Erzählung absolut konsequent in Gänze von den großartigen Darstellern getragen wird. Klarer Sympathieträger und Handlungsmittelpunkt ist dabei Rolf Lassgard in seiner Rolle als Erik Bäckström, der bereits im Komödiendrama Ein Mann namens Ove bewiesen hat, wie charmant ein ruppiger, oftmals grantiger Mann älteren Semesters sein kann. Aber nicht nur Lassgard glänzt durch den Facettenreichtum, den seine Figur bereithält, sondern auch die übrigen Charaktere erweisen sich als äußerst vielschichtig und interessant.

 

Details der DVD

 

Die DVD erweist sich als technisch ausgezeichnet. Das Bild ist sehr scharf, kontrastreich und bietet einen natürlichen Look, nur selten fallen eine leichte Körnung oder dezentes Banding ins Auge. Größere Mängel fallen aus, somit verbleibt trotz "nur" in SD-Qualität vorliegender Grundlage ein sehr positiver Gesamteindruck. Die Tonspur setzt diesen Trend konsequent fort und verfügt über eine klare, deutliche Kanaltrennung und ordentliche Dynamik. Die Sprachausgabe ist ebenso differenziert ortbar wie der gezielte Effekteinsatz, was im Zusammenspiel für eine gute Räumlichkeit sorgt. 

 

Bildergalerie von Jäger - Tödliche Gier (10 Bilder)

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Der Goldrausch (Teil 1)
  • Episode 02 - Der Goldrausch (Teil 2)
  • Episode 03 - Die Jagd (Teil 1)
  • Episode 04 - Die Jagd (Teil 2)
  • Episode 05 - Das nächste Opfer (Teil 1)
  • Episode 06 - Das nächste Opfer (Teil 2)

Das Fazit von: MarS

MarS

 

Jäger - Tödliche Gier ist eine Serie im typischen Nordic-Noir Stil, setzt dabei aber weniger auf das kriminalistische Element, sondern erweist sich stattdessen als psychologischer Thriller auf zwischenmenschlicher Ebene. Eine großartige Kulisse, die spannende Geschichte sowie hervorragend ausgearbeitete Charaktere sorgen dafür, dass sich Jäger - Tödliche Gier im Verlauf zu einem intensiven und fesselnden Erlebnis entwickelt, dass Genrefans mehr als nur zufriedenstellt. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen