Big Fish & Begonia

Big Fish & Begonia

Originaltitel: Dayu haitang
Genre: Animation • Drama • Fantasy
Regie: Liang Xuan • Zhang Chun
Laufzeit: DVD (101 Min) • BD (105 Min)
Label: Universum Anime
FSK 6

Big Fish & Begonia   22.05.2019 von MarS

Für das chinesische Studio B&T war der im Jahr 2016 veröffentlichte Big Fish & Begonia der erste Animationsfilm, mit dem sie direkt einen Hit in ihrem Heimatland landeten. Nachdem der Film am 03.02.2019 für einen Tag im Verleih von Universum Anime in ausgewählten deutschen Kinos gezeigt wurde, ist es nun an der Zeit für den Heimkinostart...

 

Inhalt

 

Die junge Chun ist ein Mädchen aus der Welt der "Anderen". Diese Welt, deren Himmel sich an den Meeresgrund der Menschen anschließt, ist verantwortlich für die Naturgesetze auf der Erde und die Bewahrung der menschlichen Seelen. Um die Tragweite ihrer Aufgabe zu verstehen, müssen alle Kinder an einem Ritual zur Volljährigkeit teilnehmen und in der Gestalt eines roten Delfins eine Woche in der Welt der Menschen verbringen. Als Chuns sieben Tage vorüber sind, will sie wie die übrigen in die Welt der "Anderen" zurückkehren, doch sie verfängt sich in einem Fischernetz in der Nähe des Portals. Sie wird schließlich vom Menschenjungen Kun gerettet, der dabei jedoch selbst sein Leben verliert. Getrieben von Schuldgefühlen entscheidet sich Chun zu einem gefährlichen Handel mit dem Seelensammler, um Kun wieder zum Leben zu erwecken, ohne dabei jedoch die Konsequenzen ihres Handelns auch nur erahnen zu können...


Big Fish & Begonia ist ein märchenhafter Film, der den Zuschauer nicht nur völlig verzaubert, sondern gleichzeitig ein ganz eigenes Universum, ja sogar eine völlig eigenständige Mythologie über das Leben vor und nach dem Tod erschafft. Die gesamte Erzählung ist dabei sehr melancholisch, dramatisch und von tragischen Ereignissen geprägt, was dem Ganzen eine ganz eigene, sehr emotionale Atmosphäre beschert, im Gegenzug aber kleine Kinder damit durchaus überfordern könnte. Klares Highlight ist hier neben der mystischen Geschichte das hohe Maß an Kreativität und Einfallsreichtum in Bezug auf die Welt der "Anderen", in welcher sich das Geschehen die meiste Zeit über abspielt. Was dort an fantastischen Figuren und großartigen Locations auf den Zuschauer wartet ist wirklich beeindruckend und lenkt immer wieder von der eigentlich schwer verdaulichen Erzählung ab, in der es nur wenige Momente des Glücks zu finden gibt. Dementsprechend intensiv wirken diese dann wiederum, wodurch sich Freudentränen und Tränen der Trauer im Verlauf der Geschichte immer wieder die Klinke in die Hand geben und für einen immensen Taschentuchverbrauch bei allen sorgen, die nah am Wasser gebaut sind. Gerade diese stetige Tragik und Melancholie ist es jedoch, die Big Fish & Begonia zu etwas ganz Besonderem machen, denn selten bleibt sich ein Film so konsequent treu, dass selbst Hoffnungsschimmer nur wieder zu einer dramatischen Wendung führen. Allerdings gelingt es überraschenderweise, dass der Film in all dieser Tragik ein schönes Gefühl beim Zuschauer hinterlässt, denn die märchenhafte Erzählung zieht einen so stark in ihren Bann, dass man sich der gebotenen Achterbahnfahrt der Gefühle einfach nicht entziehen kann und diese regelrecht genießt.

 

Beim Design scheint sich das Studio B&T in Zusammenarbeit mit dem koreanischen Studio Mir auf eine Zeitreise eingelassen zu haben, denn sowohl die Figuren als auch die Locations wirken mit ihrem eher dezent ausgearbeiteten Detailreichtum schon beinahe nostalgisch. Dieser gewählte Stil harmoniert allerdings hervorragend mit der Erzählung und versprüht dadurch seinen ganz eigenen Charme. Weniger charmant sind in eben diesem Bezug einige der eingesetzten CGI-Effekte, die stellenweise nicht ganz so gut mit den gezeichneten Elementen harmonieren. Im Gesamtbild ist Big Fish & Begonia aber ein visueller Leckerbissen, der seine fantastische Welt hervorragend zur Schau stellt und den Zuschauer zu begeistern weiß. Die deutsche Synchronisation ist dabei äußerst gelungen, ebenso wie auch das Sounddesign sowie der emotional stets perfekt passende Soundtrack.

 

Bildergalerie von Big Fish & Begonia (9 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray liefert mit Ausnahme von einigen weicheren Momenten eine tolle Schärfe bei ausgewogenem Kontrastverhältnis. Die Farbgebung ist äußerst vielfältig und stets an die jeweilige Situation angepasst, wobei vor allem das Spiel mit Licht und Schatten hervorragend gelungen ist. Die Tonspur erweist sich als sehr dynamisch bei klarer Kanaltrennung und durchwegs sehr guter Signalortbarkeit. Insgesamt ist der Ton zwar ein klein wenig zu leise abgemischt, dreht man jedoch den Regler der Surroundanlage etwas höher, so macht sich die grundsätzlich kraftvolle, saubere und ausgewogene Abmischung der Tonspur durchaus bemerkbar.

 

© 2016 Bi An Tian (Beijing) Culture Co. Ltd. / B&T Studio


Das Fazit von: MarS

MarS

Big Fish & Begonia ist ein extrem gefühlsbetonter, märchenhafter Anime, der den Zuschauer gleichzeitig durch das fantastische Universum verzaubert wie auch durch die Tragik der Ereignisse zum Weinen bringt, ohne dabei dank der tollen Inszenierung schnulzig zu werden. Studio B&T hat einen großartigen Film erschaffen, der mit Freude auf die zukünftigen Werke blicken lässt und der sich nicht hinter den bekannten Größen des Genres zu verstecken braucht. Big Fish & Begonia bietet eine traumhafte Reise in eine ideenreiche und faszinierende Welt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen