Hindafing - Staffel 2

Hindafing - Staffel 2

Originaltitel: Welcome to Hindafing
Genre: Drama • Komödie • Satire
Regie: Boris Kunz
Hauptdarsteller: Maximilian Brückner • Andreas Giebel
Laufzeit: DVD (270 Min) • BD (270 Min)
Label: EuroVideo
FSK 12

Hindafing - Staffel 2   01.12.2019 von MarS

Political Incorrectness - So könnte man die satirische Dramaserie Hindafing beschreiben. In der zweiten Staffel geht es für den ehemaligen Provinzbürgermeister Alfons Zischl in den Landtag. Ob er dort allerdings gut aufgehoben ist, das erfahrt Ihr in unserer Kritik...

 

Was bisher geschah:

Hindafing - Staffel 1

 

Inhalt

 

Als Bürgermeister von Hindafing ist Alfons Zischl zwar zurückgetreten, doch dank eines Skandals ist er nun überraschend zum Abgeordneten im Landtag geworden. Allerdings ist Alfons nicht nur mit der neuen Situation überfordert, sondern als Provinzpolitiker auch nicht sonderlich angesehen bei den alten Hasen im Geschäft. Da fällt es schwer, dem expandierenden Grieshammer die benötigten Freigaben für eine Fabrik in einem Naturschutzgebiet zu besorgen. Doch so einfach lässt sich ein Alfons Zischl nicht unterkriegen, und so tut er das, was er am besten kann. Mit allen Mitteln versucht er, sich auf der großen Bühne der Politik zu beweisen, auch wenn dabei der ein oder andere auf der Strecke bleiben sollte. Als Alfons jedoch durch ein Missverständnis einem dubiosen Rüstungsbetrieb seine Unterstützung zusichert, droht sein eben erst erbautes Kartenhaus prompt wieder einzustürzen. Da kommt ein Anschlag auf die Ministerin gerade recht, auch wenn Alfons diesen mal wieder selbst verschuldet hat. Und nachdem er ja noch nicht genug Probleme hat, muss er sich zuhause auch noch mit seiner hochschwangeren Frau rumschlagen...

 

 

Die Probleme sind von größerer Natur, die Entscheidungen und ihre daraus folgenden Konsequenzen weitreichender, grundsätzlich bleibt aber auch in der zweiten Staffel von Hindafing alles beim Alten. Auf überzogene Art und mit satirischem Grundtenor, gleichzeitig aber dennoch erschreckend glaubhaft, wirft die Serie einen ungeschönten Blick hinter die Kulissen der Politik, wo Lug und Betrug an der Tagesordnung sind und jeder nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist beziehungsweise im Sinne seines öffentlichen Ansehens in Hinblick auf die nächste anstehende Wahl agiert. Das ist einerseits bitterböse und rabenschwarz, andererseits aber oftmals auch absolut ernst und dramatisch, auf jeden Fall aber durchwegs unterhaltsam. Dass dabei einige Handlungen völlig absurd und einige Zusammenhänge krampfhaft konstruiert sind, stört hier keineswegs, denn das spricht nur für die satirische Art von Hindafing, Kritik an der Funktion staatlicher Organe und der Handhabung aktuell brisanter Themenkomplexe zu üben. Auch wenn die Serie tief in Bayern verwurzelt wurde und dementsprechend sogar sprachliche Barrieren beim Zuschauer entstehen können, so sind sowohl die Grundaussagen als auch das Verhalten der beteiligten Figuren grundsätzlich allgemeingültig und auf jede andere Location weltweit anwendbar. Genau das macht auch den Reiz von Hindafing aus, obwohl die zweite Staffel dann doch in einigen Bereichen etwas zu sehr übertreibt und auch Szenen mit sexuellem Hintergrund ein klein wenig zu eigensinnig und inflationär einsetzt. Vor allem das Finale der Staffel wirkt arg überzogen und stolpert über den ansonsten sehr stimmig umgesetzten Grat zwischen satirisch-glaubwürdig und übertrieben-absurd. Auf Grund der teilweise stark ausgeprägten Sexualität sowie einigen doch brutalen Szenen ist die Freigabe ab 12 Jahren übrigens ein wenig fragwürdig ausgefallen.

 

Bildergalerie von Hindafing - Staffel 2 (7 Bilder)

Details der DVD

 

Die Qualität der DVD bewegt sich auf ordentlichem Niveau. Schärfe und Detailgrad sind angemessen, können aber selbstredend nicht mit einem hochauflösenden Medium konkurrieren. Die Farben sind unterkühlt und meist trist gehalten, dabei bleibt der Look aber trotzdem durchwegs natürlich. Der Kontrast ist ein wenig schwach, was sich auch auf den Schwarzwert auswirkt, durch den dunkle Bereiche stellenweise grau wirken. Leichtes Korn und Bildrauschen sind stetige Begleiter, machen sich aber nur in dunkleren Bildbereichen wirklich bemerkbar. Die Tonspur konzentriert sich weitestgehend auf den Frontbereich, ist aber sauber abgemischt und stets klar. Hin und wieder sorgen vereinzelte Effekte für etwas Räumlichkeit, der Soundtrack verteilt sich durchgehend etwas weiter im Raum ohne das übrige Sounddesign zu überlagern.

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Hidden Champion
  • Episode 02 - Der Mann der Stunde
  • Episode 03 - Taktisches Versagen
  • Episode 04 - Von ganz oben
  • Episode 05 - Exportweltmeister
  • Episode 06 - Inneres und Sicherheit


Cover & Bilder © NEUESUPER / Arvid Uhlig, Marc Reimann


Das Fazit von: MarS

MarS

Satirisch überzogen und dennoch erschreckend glaubwürdig kann Hindafing - Staffel 2 erneut überzeugen. Zwar neigt die zweite Staffel streckenweise dazu, den Grad der Glaubwürdigkeit endgültig zu überschreiten, kommt aber dankenswerterweise stets wieder zurück auf den Boden der Tatsachen. Trotz einiger sehr emotionaler und dramatischer Momente erreicht Hindafing - Staffel 2 zwar nie ganz die Intensität des Vorgängers, weiß aber nicht zuletzt dank der Einbindung von aktuellem Zeitgeschehen wieder sehr gut zu unterhalten. Vorausgesetzt man kann es verkraften, dass Politik und Weltbild hier immer wieder leidenschaftlich mit Füßen getreten werden...


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen